Startseite>Patienten & Besucher>Kliniken, Fachbereiche, Zentren>Fachbereiche>Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Die Radiologie macht verborgene Krankheitsprozesse sichtbar und trägt mit wenig eingreifenden (minimal-invasiven) Techniken zur Behandlung vieler Erkrankungen bei. Die Leistungen des Instituts sind oft zentraler Bestandteil im Diagnose- und Behandlungskonzept nahezu aller Fachrichtungen im Klinikum. Dafür stehen uns modernste Geräte wie die Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Angiographie, Sonographie oder das klassische Röntgen zur Verfügung. Wenn die Bilder zeigen, woran der Patient im Inneren leidet, kann festgelegt werden, welche Therapie für den Patienten die Beste ist.

Dank der großen Fortschritte in Technik und elektronischer Datenverarbeitung führen Radiologen immer mehr minimal-invasive Therapien an fast allen Organen des Körpers durch (z.B. Behandlung von Lebertumoren „ohne Skalpell“ oder Einbringen von Gefäßstützen bei Gefäßengen). Die von uns erwarteten qualitativ anspruchsvollen Ergebnisse können wir jedoch nur erbringen, indem wir den Menschen in den Mittelpunkt unserer Betrachtung stellen und sehr eng mit allen Fachdisziplinen zusammenarbeiten.

Wir laden Sie herzlich ein, das Angebot unseres Instituts auf den folgenden Seiten kennenzulernen.

Ihr
Prof. Dr. med. Christopher Bangard
Chefarzt des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie