Startseite>Patienten & Besucher>Kliniken, Fachbereiche, Zentren>Fachbereiche>Radioonkologie und Strahlentherapie

Institut für Radioonkologie und Strahlentherapie

Das Institut behandelt insbesondere Patientinnen und Patienten mit bösartigen Tumoren. Der Einsatz der Strahlentherapie erfolgt aber auch in der Therapie einiger gutartiger Erkrankungen.

Die Behandlung ist - je nach Voraussetzung - stationär oder ambulant möglich. Die Strahlentherapie hat alleine, aber auch in Kombination mit Chirurgie und Chemotherapie, eine herausragende Bedeutung in der Behandlung von Patienten mit Tumoren. Das individuelle Vorgehen wird interdisziplinär für jeden einzelnen Patienten geprüft. Im Institut werden unsere Patienten qualifiziert auf dem modernsten Stand der Wissenschaft und Technik und mit äußerst hohem Sicherheitsstandard behandelt.

Das Institut arbeitet eng mit den anderen Kliniken und Einrichtungen des Klinikums sowie mit Kooperationspartnern zusammen. So finden im Rahmen des Brustzentrums und des interdisziplinären onkologischen Tumorboards wöchentliche Besprechungen mit den Fachdisziplinen der internistischen Onkologie, Gynäkologie, Chirurgie, Gastroenterologie, Pathologie, Radiologie und Nuklearmedizin im Haus und zusätzlich in regelmäßigen Abständen im Tumorboard im St. Vinzenz-Krankenhaus in Hanau und im Onkologischen Arbeitskreis Main Kinzig in Gelnhausen statt.

Ihr
Prof. Dr. med. Dietmar Zierhut
Chefarzt des Instituts