Startseite>Patienten & Besucher>Kliniken, Fachbereiche, Zentren>Zusätzliche Angebote>Ernährungsambulanz

Ernährungsambulanz

Eine ausgewogene und den Bedürfnissen angepasste Ernährung fördert den Genesungsprozess und steigert das Wohlbefinden. Dementsprechend kommt einer bedarfsgerechten und bedürfnisorientierten Verpflegung ein hoher Stellenwert zu. Essen und Trinken sind wesentliche Bestandteile unseres Lebens. Abwechslungsreiche Ernährung, qualitativ hochwertige Nahrungsmittel und ausreichend Bewegung bilden den Schlüssel für ein gesundes, unabhängiges und langes Leben.

Ziel der Ernährungsambulanz am Klinikum Hanau ist es, die Ernährungssituation  zu verbessern, denn eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für das allgemeine Wohlbefinden unverzichtbar. Denn Fehl- und Überernährung können nicht nur Übergewicht und Mangelerscheinungen hervorrufen, sie sind auch gesundheitliche Risikofaktoren.

Dazu bietet die Ernährungsambulanz des Klinikum Hanau Ihnen eine individuelle Beratung in Einzelgesprächen an, in denen wir gemeinsame Ziele zur Steigerung Ihres Wohlbefindens und der Erhöhung Ihrer Lebensqualität erarbeiten. Das Team unterstützt hierbei überwiegend Patienten mit Übergewicht/Adipositas, Vorbereitung und Nachsorge nach Adipositas- und metabolischer Chirurgie, Magen-Darm-Erkrankungen, Krebsleiden, Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

  • Während des stationären Aufenthaltes können Sie über den behandelten Stationsarzt eine Ernährungsberatung anfordern. Auch nach dem Krankenhausaufenthalt steht allen Interessierten die ambulante Ernährungsberatung offen.
  • Das Angebot der Ernährungsambulanz am Klinikum Hanau ist offen für alle Patienten. Ernährungsberatungen können auf ärztliche Verordnung (auf ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung) oder auf Eigeninitiative erfolgen. Bei Formalitäten helfen wir gerne.

Gerade bei chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes Tumorerkrankungen und Gefäßerkrankungen ist die Ernährungstherapie eine wichtige Begleittherapie in der Behandlung. Sie kann helfen, ernährungsbedingte Komplikationen zu vermeiden. Aus diesem Grund kooperiert die Ernährungsberatung mit den Kliniken, Fachbereichen und Zentren am Klinikum sowie mit externen Arztpraxen und Ausbildungszentren.